Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Krise der Weimarer Demokratie – Analogien zur Gegenwart?

20 März 19:00 - 21:00

Prof. Dr. Elke Seefried

Vertrauensverlust in die politischen Eliten, Rechtsruck, Politik der „Alternativlosigkeit“: Zuletzt geriet die Problemlösungsfähigkeit der Demokratie in Zweifel – nicht nur in Europa, sondern auch in Deutschland. In der aktuellen Diskussion um eine „Krise“ der Demokratie richtet sich der Blick wieder verstärkt auf das Scheitern der Weimarer Republik. Der Beitrag beleuchtet Faktoren und Symptome der damaligen Demokratie-Krise und ergründet Gemeinsamkeiten, aber auch grundlegende Unterschiede zu den gegenwärtigen Problemlagen.

Nach ihrem Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in Augsburg und Erlangen-Nürnberg wurde Elke Seefried im Jahr 2004 zum Thema „Reich und Stände. Ideen und Wirken des deutschen politischen Exils in Österreich 1933-1938“ promoviert. Anschließend wirkte sie als Bearbeiterin des Bandes „Briefe 1933-1945“ der Edition „Theodor Heuss“, bevor sie nach Stipendien in London und München als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an den Universitäten Augsburg und München tätig wurde. Im Sommer 2013 habilitiert, bekleidet sie seit Oktober 2014 das Amt der Zweiten Stellvertretenden Direktorin des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin und ist zugleich Professorin für Neueste Geschichte an der Universität Augsburg. Darüber hinaus wirkt sie in einer Vielzahl wissenschaftlicher Beiräte und Kommissionen mit, z.B. der Max-Weber-Stiftung und der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus.

Details

Datum:
20 März
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Wissenschaftlicher Verein Mönchengladbach gegr. 1849
E-Mail:
info@wissenschaftlicherverein.de
Website:
wissenschaftlicherverein.de

Veranstaltungsort

Haus Erholung
Johann-Peter-Bölling-Platz 1
Mönchengladbach, 41061 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.hauserholung.de