Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Prof. Dr. Christoph Nonn, Die Reichsgründung (Arbeitstitel)

Di. 9. November 19:00 - 21:00

Im Jahr 1871, vor 150 Jahren, wurde mit dem deutschen Kaiserreich der erste deutsche Staat gegründet, der über die Grenzen souveräner Einzelfürstentümer hinaus eine nationale Einheit bildete. Anfänglich aber war nationale Begeisterung bei weitem nicht das vorherrschende Gefühl. Im Süden Deutschlands standen dem neuen, preußisch dominierten Reich große Teile der Bevölkerung sowie der Adel mit Ablehnung gegenüber. In Preußen betrachteten die konservativen Eliten das neue Staatsgebilde mit Argwohn. Und nicht zuletzt waren die Ideale des liberal bis demokratisch gesonnenen Bürgertums nur zu einem geringem Teil verwirklicht worden. Mehr als andere Nationen Europas blicken wir somit aus heutiger Sicht zurück auf eine äußerst vielschichtige und gebrochene nationale Geschichte.

Christoph Nonn (*1964) studierte Geschichte, Anglistik und Politikwissenschaft in Trier und Warwick/Großbritannien, habilitierte sich 1999/2000 an der Universität zu Köln in Neuerer und Neuester Geschichte und ist seit 2002 Professor für Neueste Geschichte an der Universität Düsseldorf. Er ist Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Werke, u.a. einer Biographie über Otto von Bismarck.

Details

Datum:
Di. 9. November
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Haus Erholung
Johann-Peter-Bölling-Platz 1
Mönchengladbach, 41061 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
© 2017 Wissenschaftlicher Verein Mönchengladbach Alle Rechte vorbehalten.   Impressum

Make: A WordPress template by The Theme Foundry | Gestaltung: it:org consulting

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst oder gespeichert.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen