Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Dr. Stephan Ulamec, Asteroiden und Kometen: Herausforderung für die Wissenschaft und Gefahr für die Erde

Di. 8. März 19:00 - 21:00

Gäste 5€

Asteroiden und Kometen, die kleinen Körper in unserem Sonnensystem bergen viele Geheimnisse, wie das Sonnensystem, die Planeten und Monde entstanden sind.   Sie sind Überbleibsel, aus der Zeit, als sich die Planeten gebildet hatten und ihre Zusammensetzung und Verteilung lässt Rückschlüsse auf die Struktur und Chemie des planetaren Urnebels zu.

Vermutlich haben sie Wasser und organische Substanzen auf die frühe Erde gebracht und damit die Entstehung des Lebens ermöglicht.   Aber sie bergen auch Gefahren:  Einschläge von Asteroiden auf der Erde, können katastrophale Auswirkungen haben.  Das vielleicht berühmteste und dramatischste Beispiel ist der Einschlag eines Asteroiden zum Ende der Kreidezeit, der zum Aussterben der Dinosaurier (und Aufstieg der Säugetiere) geführt hat.

Sowohl die wissenschaftliche Bedeutung als auch die Gefahr, die von Asteroiden und Kometen ausgeht, hat dazu geführt, dass man sie mit verschiedenen Raummissionen näher untersucht. Bespiele dafür sind die ESA Rosetta-Mission zu Komet Churyumov-Gerasimenko, die japanischen (JAXA) Hayabusa und Hayabusa2 Missionen zu den Asteroiden Itokawa und Ryugu oder die NASA Mission OSIRIS-REx zum Asteroiden Bennu.

Am 23. November 2021 wurde von der NASA die DART (Double Asteroid Redirection Test) Mission zum Doppelasteroiden Didymos gestartet, um erstmals zu demonstrieren, wie ein potentiell gefährlicher Asteroid durch kinetischen Impakt abgelenkt werden könnte.   Didymos droht nicht auf die Erde zu stürzen, doch die Technologie zur Ablenkung kann hier getestet werden. Der Impakt von DART soll Ende September 2022 stattfinden.  2024 wird die ESA Sonde Hera zu Didymos geschickt, um die Auswirkungen des gezielten DART-Einschlages, den neugebildeten Krater und die genauen Eigenschaften von Hauptkörper und Mond des Didymos-Systems zu untersuchen.

Der Vortrag verbindet jüngste Erkenntnisse über die Natur von Asteroiden und Kometen mit der Beschreibung aktueller Weltraummissionen zu den kleinen Körpern im Sonnensystem.

Dr. Stephan Ulamec, Jahrgang 1966, studierte Physik und Geophysik in Graz und promovierte über In-situ-Messmethoden im Zusammenhang zur ESA Huygens-Mission zum Saturnmond Titan. Ulamec ging als Research Fellow zur European Space Agency, ESA/ESTEC, und arbeitete dort an planetaren Wissenschaftsmissionen wie Marsnet oder Rosetta. 1994 kam er an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln und begleitete die Entwicklung und den Betrieb des Rosetta-Landers Philae als Projektleiter. Neben »Rosetta« ist Ulamec involviert in verschiedene andere Missionen zu Kometen und Asteroiden, wie z.B. die japanische Asteroidenmission Hayabusa2 oder Hera, unter der Leitung von ESA, zum Doppelasteroiden Didymos.

(Quelle dieser Information u.a.: https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/gaeste-verzeichnis/veranstaltungen-zu-einem-gast/stephan-ulamec-1039 )

Dr. Stephan Ulamec

Kometen und Asteroiden: Herausforderung für die Wissenschaft und Gefahr für die Erde

15 Teilnehmer
Hier buchen

Details

Datum:
Di. 8. März
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
Gäste 5€

Veranstaltungsort

Haus Erholung
Johann-Peter-Bölling-Platz 1
Mönchengladbach, 41061 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
© 2017 Wissenschaftlicher Verein Mönchengladbach Alle Rechte vorbehalten.   Impressum

Make: A WordPress template by The Theme Foundry | Gestaltung: it:org consulting

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst oder gespeichert.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen