Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Shareconomy – die Ökonomie des Teilens

10. Oktober 2017 19:00 - 21:00

Prof. Dr. Reinhard Loske

Die Ökonomie des Teilens boomt: Ob Car, Ride oder Apartment Sharing, Couchsurfing oder Kleidertausch, Urban Gardening oder Food Sharing, Crowdfunding oder Office Sharing, Coworking oder freie Software – wir erleben momentan weltweit ein enormes internetgetriebenes Wachstum der Sharing Economy. Es ist nicht gewagt, dem Sharing eine große Zukunft zu prophezeien. Aber wie ist dieser Trend zu bewerten?  Die Ökonomie des Teilens kann ebenso zu einem Generator von sozialem Zusammenhalt und nachhaltiger Entwicklung werden wie sie zum permanenten Wettbewerb aller gegen alle und zur vollständigen Ökonomisierung unseres Lebens führen kann. In unserer Veranstaltung soll diskutiert werden, welche politische Gestaltung und Regulierung erforderlich ist, um die positiven Potentiale der Shareconomy für die Gesellschaft zu heben und ihre negativen Seiten zu begrenzen.

Dr. Reinhard Loske, * 15.2.1959, ist Professor für Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke und Senior Associate Fellow der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Zwischen 2007 und 2011 war er Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen, zuvor (1998-2007) Mitglied des Deutschen Bundestages, u.a. stv. Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und deren umweltpolitischer Sprecher.

Vor dem Studium absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung bei einer Bank in Lippstadt. Es folgte das Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften an den Universitäten Paderborn, Nottingham und Bonn, das er als Diplom-Volkswirt abschloss. Nach der Promotion 1996 zum Dr. rer. pol.  (Thema „Klimapolitik im Spannungsfeld von Kurzzeitinteressen und Langzeiterfordernissen“) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel  wurde Reinhard Loske 1999 mit einer Arbeit zum Thema „Nachhaltigkeit als Politik“ am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin habilitiert.

Von 1992 bis 1998 war Prof. Loske Wissenschaftler am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, dort u.a. Leiter der interdisziplinären Forschungsgruppe „Zukunftsfähiges Deutschland“ und Projektleiter für „Klimapolitik“. 2008 erhielt er den „Adam Smith-Preis“ des Forums für ökologisch-soziale Marktwirtschaft.

Wichtigste Buchveröffentlichungen: Politik der Zukunftsfähigkeit, S. Fischer, Frankfurt/M. 2016 („Umweltbuch des Jahres 2016“ der Deutschen Umweltstiftung); The Good Society without Growth, Basilisken-Presse, Rangsdorf 2013; Abschied vom Wachstumszwang, Basilisken-Presse 2010; Die Zukunft der Infrastrukturen  (mit Roland Schaeffer) , Metropolis-Verlag 2005; Greening the North – A Post-Industrial Blueprint for Ecology and Equity  ( mit Manfred Linz und Wolfgang Sachs) , Zed Books 1998; Klimapolitik, Metropolis-Verlag 1997; Zukunftsfähiges Deutschland  (mit Wolfgang Sachs u.a.), Birkhäuser Verlag 1996

Webseite:
http://www.loske.de/

Details

Datum:
10. Oktober 2017
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Wissenschaftlicher Verein Mönchengladbach gegr. 1849
E-Mail:
info@wissenschaftlicherverein.de
Website:
wissenschaftlicherverein.de

Veranstaltungsort

Gladbacher Bank
Bismarckstr. 50-52
Mönchengladbach, 41061 Deutschland
+ Google Karte